Wenn der Job die Beziehung zerstört

Wenn der Job die Beziehung zerstört

Wann kann ein Job die Beziehung zerstören? Ist es bei euch eventuell schon so weit oder gibt es doch noch eine Rettung. Das wollen wir einmal in diesem Artikel erläutern, wann hat denn der Job die Beziehung schon in Gefahr gebracht?

Ist der Job oder die Karriere wichtiger als die Liebe?

Hier sollten Paare einmal genau darüber nachdenken, ist der Job und die Karriere einem denn mehr wert als es die Liebe an sich ist? Klar ist, dass du bei dieser Frage nun gleich mit Nein antwortest, aber ist dein Nein denn auch so gemeint? Gehen wir mal tiefgründiger auf die frage ein und stellen daraus einfach mal eine gegen frage. Würdest du sofort und ohne nachzudenken, Überstunden machen, wenn es dein Chef sagt? Ja, klar, würdest du sofort mit einem Ja antworten. Dein Chef fragt dich, ob es nicht auch möglich wäre etwas Arbeit mit nach Hause zu nehmen. Auch hier sagst du sicher nicht nein. Also hast du schon mal Überstunden gemacht und auch noch Arbeit mit nach Hause genommen. Wie war das noch am Anfang des Artikels, der Job und die Karriere ist dir also nicht wichtiger?

Werbung
Dein Banner hier?

Doch, denn sonst würde deine aussagen etwas anders aussehen. Dein Chef fragt dich nun kannst du Überstunden machen, hier sollte deine Antwort sein. Das werde ich erst mit meiner Frau besprechen. Du musst mal Arbeit mit nach Hause nehmen, hier sollte deine Antwort sein, nein zu Hause möchte ich nicht Arbeiten. Es klingt sicher einfach und genau das ist es auch. Um den Job und die Karriere nicht an erste Stelle zu stellen ist es eben auch mal notwendig nein zu sagen. Sicher hast du im Hinterkopf, dass dein Chef dich jetzt kündigen könnte, zumindest bei der nächsten Gelegenheit. Aber im Moment bist du sicher und kannst auch mal nein sagen, glänzt du sonst mit guter Arbeit und wenig Krank, so hast du doch nichts zu befürchten, oder? So solltest du also dafür sorgen, dass dein Job oder die Karriere deine Beziehung nicht zerstören kann.

Der Job kommt vor der Beziehung

Kommt nun also der Job vor der Beziehung, resultiert daraus ganz einfach weniger Paarzeit. Weniger Paarzeit führt in einer Beziehung zu Frustration, Streit und bringt auch noch Stress mit sich. Es ist doch aber normal, denn in einer Beziehung und um diese zu halten ist Paarzeit sehr wichtig. Ohne diese Zweisamkeit ist es ja nur noch ein zusammen leben, aber nicht mehr das zusammen erleben. Egal wie gut du in deinem Job bist oder was du in deinem Job verdienst, Paarzeit oder eben die Zeit mit deinem Partner kann man nicht bezahlen. Ebenso wie du keine Liebe kaufen kannst. Paarzeit ist also ein unbezahlbares Gut, das du nur dann auch bekommst, wenn du Zeit investierst.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie, den kleinen Ahloha-Ratgeber kostenlos!

Über das Thema Zweisamkeit haben wir ja in einem anderen Beitrag schon einmal gesprochen und wie ihr euch diese Zeit nehmen könnt. Deshalb gehen wir jetzt nicht weiter darauf ein, wie ihr euch Paarzeit schaffen könnt, eher wie der Job in die Beziehung passt.

Arbeitslosigkeit kann die Beziehung gefärden?

Auch eine Arbeitslosigkeit kann seine Hürden in einer Beziehung mit bringen. Dabei ist es in erster Regal egal, ob der Mann oder die Frau oder auch beide Arbeitslos sind. Hier sind die meisten Streitthemen eben zum einen das Geld und dass man zu viel Zeit zu zweit hat. Viel schlimmer hin gegen ist es, wenn einer der Partner arbeitet und der andere nicht. Hier ist die Frustration eher darauf gelegt, dass der Partner, der Arbeiten geht, sich vom anderen ausgenutzt fühlen kann. Der Partner, der zu Hause ist, gibt ja das Geld aus, das der andere verdient. Hat dann der Arbeitende-Partner auch noch Stress auf der Arbeit, kann das schnell zum Thema werden. Hier ist es wichtig, klare Linien zu schaffen und die Aufgaben aufzuteilen.

Werbung

etexter
Dein Banner hier?

Der Partner, der sich in der Arbeitslosigkeit befindet, fühlt sich in seinem Tagesablauf meist selbst nicht wohl. Einsamkeit am Tag, Antriebslosigkeit machen sich breit. Auch hier entsteht eine Art Frust. So entstehen Streitthemen, die man schon vorher beseitigen kann, in dem eben die Rollen klarer verteilt werden. Aber auch wie man die Rollen am besten verteilt, gehen wir in einem anderen Beitrag weiter ein. Auch andersrum kann es zu Frustration des Partners kommen, der Arbeitslos ist. Hier kann sich der Partner schnell als nutzlos fühlen und der Gedanke kommt auf, dass er nichts zum Familienleben als Versorger beitragen kann. Frustration kann es eben auch auf beiden Seiten geben. Wiederum gilt es diese zu erkennen und eben auch anzusprechen und zu beheben.

Auch ein neuer Job kann die Beziehung gefährden

Der Partner kommt nach Hause, ist erfreut über den neuen Job und erzählt es. Dabei kommt aber der Partner, der ihm zuhört nicht zu Wort oder kann seinen Tag nicht kundtun, auch hier kann es schnell streitig werden. Wenn einer der Partner nur noch über den Job spricht. Auch die Paarzeit, die man eigentlich ohne Job-Gespräche nutzten, möchte, sind nicht mehr da. Der Job ist also Mittelpunkt des Lebens, deines Partners geworden. Hier kann es schnell den anderen Partner nerven und frustrieren, wenn er sich nur über den Job Unterhalten möchte.

Was kannst du tun, damit der Job nicht die Oberhand in deiner Beziehung behält?

Den ersten Schritt hast du ja nun schon mal vollbracht, du hast genau nach dem Problem gesucht und jetzt muss eine Lösung her. Zum einen ist es wichtig, dass die Partner genau die Problematiken ansprechen, die aktuell in der Beziehung schieflaufen. Ebenso sollte in der Partner schafft, wenn nicht beide auf Karriere getrimmt sind, die Rollen klar verteilt sein. Etwaige Gedanken sollten dem Partner genau dann mitgeteilt werden, wenn diese entstehen und nicht wenn sie da sind. Auch professionelle Hilfe, Paartherapeut, Eheberatung und Psychologen können in dem Fall auch eine sehr große Hilfe sein. Wir hoffen, dass euch der Beitrag etwas weitergeholfen hat und wünschen euch eine glückliche und lange Beziehung mit eurem Partner.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie, den kleinen Ahloha-Ratgeber kostenlos!

Euer Ahloha-Blog-Team!

Alle Beiträge die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links, kaufen Sie über diesen Link so bekommt Ahloha.de eine kleine Provision. Diese Links haben dabei keine Auswirkungen auf Ihren Einkauf oder Preis. Mit jedem Einkauf über einen dieser Links unterstützen Sie Ahloha.de! Mehr erfahren?>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: