Gesunder Schlaf

Gesunder Schlaf

Eine Schlafstörung kann unserer Gesundheit schädigen, das wissen wir alle. Stundenlanges Schäfchen zählen, eine warme Milch mit Honig, doch ein neues Kopfkissen oder gar eine neue Matratze? Man weiß manchmal gar nicht, was man noch als Einschlafhilfe nehmen soll, damit man doch noch einen erholsamen Schlaf finden kann. Kommt dieses Problem öfter vor, dann kann man hier schon von einer Schlafstörung ausgehen. Es gibt verschiedene Gründe, die zu einer Schlafstörung, die sogenannte Insomnie kommen kann.

Die häufigsten Ursachen für eine Insomnie

Ich habe hier einmal die häufigsten Ursachen für eine mögliche Schlafstörung herausgesucht.

  • Privater oder beruflicher Stress
  • Körperliche oder Psychischer Erkrankungen
  • zu viel Koffein oder Alkohol
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Jetlag oder Schichtarbeit
  • zu ausgedehnter Mittagsschlaf

Das sind nur ein paar Ursachen, die eine Schlafstörung hervorrufen können. Wenn deine Beschwerden schon länger dich begleiten, solltest du einen Arzt deines Vertrauens aufsuchen, um der Ursache auf den Grund zugehen.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie, den kleinen Ahloha-Ratgeber kostenlos!

Warum ist gesunder Schlaf wichtig?

Das der Schlaf wichtig ist, dass wissen wir selbst, doch ist es manchmal gar nicht so einfach in den erholsamen Schlaf zu finden. Auch dass Schlaf lebensnotwendig ist, wissen wir auch. Wenn wir schlafen, erholt sich unser Körper von dem Tag. Das Immunsystem schöpft neue Kraft, auch unsere Psyche verarbeitet alles, was wir am Tag gemacht haben. Wer gut schläft, der hat am nächsten Morgen viel Kraft, um in den Tag zu starten. Dem nach Unaus geruht und Kraftlos reagiert der Körper, wenn er nicht genügend schlaf erhält. Ist der Schlafrhythmus gestört, kann es zu dauerhaften gesundheitlichen Problemen kommen. Mögliche Erkrankungen können sein, Herz-Kreislauf-Probleme, Schlaganfälle oder eine Herzinsuffizienz. All das wollen wir ja nicht haben.

Die optimale Schlafdauer?

Werbung
SK Kosmetik
Dein Banner hier?

Laut des RKI schlafen 81,6 % der Befragten zwischen 6 und 8 Stunden täglich. Hier liegt auch die optimale Schlafdauer. Die schlauen Köpfe empfehlen für uns Erwachende in der Regel eine Schlafdauer von gut 7 Stunden. Doch da wir Menschen alle individuell sind, ist auch unsere optimale Schlafdauer individuell. Unsere Schlafdauer verändert sich auch im Laufe unseres Lebens ein paar mal. Je nachdem, was für ein Lebensabschnitt wir grade durchleben. Die Faustregel ist, wenn wir am Morgen uns wach und ausgeruht fühlen, dann haben wir den optimalen und einen erholsamen Schlaf gehabt.

So kannst du den Schlafrhythmus wieder herstellen

Um deinen Schlaf wieder optimal herzustellen, habe ich hier ein paar Tipps für dich zusammen gestellt.

  • Stell dir eine gute Schlafumgebung her, dunkel dein Schlafzimmer ab. Sorge für eine angenehme Ruhe. Ist das nicht möglich, kannst du Geräuschisolierender  Ohrstöpsel und eine Schlafbrille verwenden.
  • Sorge für eine angenehme, kühle Atmosphäre in deinem Schlafzimmer. Experten raten hier zu einer Raumwärme von 16°-20° Grad.
  • Achte, dass du am Abend vor dem zu Bett gehen keine schweren oder fettigen Lebensmittel zu dir nimmst. Die Energie, die du zum Verdauen aufbringst, die fehlt dir am nächsten Morgen.
  • Auch Genussmittel sollten wir vor dem direkten Schlafen gehen, nicht mehr zu uns nehmen. Also kein Nikotin, Alkohol oder Koffein.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie, den kleinen Ahloha-Ratgeber kostenlos!

  • Regelmäßiger Sport solltest du machen. Sport oder generell Bewegung fördert einen gesunden Schlaf einfach, weil wir ausgelastet sind nach einer Aktivität. Aber es sollten mindestens 3 Stunden zwischen Sport und Schlaf sein.
  • Auch sollten Medien nichts in deinem Schlafzimmer zu suchen haben. Diese bringen uns durch die ständige Erreichbarkeit kann unserem Schlaf auch deutlich mindern. Brauchst du dein Handy als Wecker, so kauf die ein Radiowecker, den du dann manuell einstellen kannst.
  • Hört sich verrückt an, aber es hilft. Schreibe deine Sorgen, Ängste oder Probleme in eine Art Tagebuch. Oder auf ein Zettel und lege diesen in eine Schublade oder an einem Ort wo du erst am nächsten Tag wieder vorbeikommst.
  • Nicht nur unsere Kinder brauchen Mittagsschlaf, wir benötigen diese Powernaps auch. Doch sollten sie nicht all so lang sein. Den je länger unser Powernap ist, desto schwieriger ist es Abends in den Schlaf zu finden. Wer also Schwierigkeiten hat, der sollte den heiß geliebten Mittagsschlaf weglassen.
  • Und auch eine richtige Matratze kann für einen gesunden Schlaf sorgen, denn wer nicht gemütlich eingekuschelt im Bett liegt, der kann sich nicht erholen.

Also wie du lesen kannst, kann man ganz viel machen, um einen gesunden und erholsamen oder besser gesagt einen optimalen Schlaf zu erhalten.

Euer Ahloha.de-Blog-Team!

Alle Beiträge die mit einem * oder „Werbung“ gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links, kaufen Sie über diesen Link so bekommt Ahloha.de eine kleine Provision. Diese Links haben dabei keine Auswirkungen auf Ihren Einkauf oder Preis. Mit jedem Einkauf über einen dieser Links unterstützen Sie Ahloha.de! Mehr erfahren? >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: