Der Alltag in der Partnerschaft, was kann ich tun?

Der Alltag in der Partnerschaft, was kann ich tun?

Es ist wohl das wovor die meisten Menschen angst haben, was ist, wenn der Alltag Einzug in unsere Partnerschaft hält? Langsam schleicht sich ein Alltag in die Partnerschaft ein, die Paarzeit wird weniger oder man fängt genau jetzt an alles für selbstverständlich anzusehen. Was aber können Paare dagegen machen, dass es eben nicht so weit kommt und der Alltag die Oberhand gewinnt?

Das WIR ist wichtig!

Die meiste Zeit, die man gemeinsam nutzt, bleibt wegen, Job, Kinder und Haushalt auf der Strecke. Die Paar-Zeit, die man hat, wird weniger, jetzt ist es an der Zeit herauszufinden, wie man wieder gemeinsame Zeit aus der Beziehung bekommt. Es ist nicht ganz so schwer wie man es sich vorstellt, es ist eher einfach gemeinsame Zeit zu finden.

Das wichtigste in der Beziehung ist das wir! Bildquelle: Pixabay.com

Wichtig dabei ist das wir, denn alles, was man als Paar zusammen macht, ist ein wir. Dabei kann es eben auch egal sein, was man zusammen macht, wichtiger ist, dass man es zusammen macht. Sicher soll man jetzt nicht gerade 24/7 nur mit dem Partner verbringen, es geht eher darum, dass man die Zeit, die man nicht hat, gemeinsam hat. Klingt etwas verwirrend ist aber genau den weg denn man als WIR gehen sollte.

Das WIR im Alltag, wie es gehen kann!

Im Alltag kann man das WIR oder eben die Paar-Zeit genau strukturieren, viele Paare wissen oder glauben nicht, wie viel Zeit sie mit ihrem Partner eigentlich gemeinsam verbringen können. Gerade im Alltag fallen jeden Tag Dinge an, die man gut als Paar erledigen kann. Zum Beispiel die Hausarbeit macht man genau diese zusammen hat, man zusammen Zeit. Sicher ist es keine romantische Zeit, aber man hat Zeit zu Zweit. Ist dann die Hausarbeit erledigt, geht zu zweit ja schneller, hat man mit dem Partner eben auch mehr Zeit.

Die Gemeinsamkeit als WIR, ist auch im Alltag zu bestreiten. So kann man sich im Alltag auch kleine Auszeiten nehmen, von denen man nicht einmal wusste, dass man diese Zeit hat und dass man diese auch täglich wieder abrufen und gemeinsam machen kann.

Gemeinsame Zeit, bei der Hausarbeit! Bildquell: Pixabay.com

Allein ein gemeinsames Abendessen zu Hause kann den Alltag schon etwas reduzieren, man unterhält sich über dinge die am Tag geschehen sind und was der nächste Tag bringt. Ebenso kann man auch dieses tägliche Abendessen dazu nutzen, um miteinander zu flirten. Denkt doch einfach mal selbst darüber nach, wann ihr das letzte Mal mit eurem Partner geflirtet habt.

Das ist natürlich auch bei der Hausarbeit möglich, einfach mal mit dem Partner zu flirten. Nicht nur das es der eigenen Seele gut geht dabei, nein auch die Seele des Partners erhält so eine Streicheleinheit. Allerdings sollte man darauf achten, dass es spontan geschieht und eben auch nicht zu oft, denn dann wird es zum Alltag und wirkt sich wieder negativ aus. Die Mischung macht den Unterschied.

Beziehungen in denen Kinderleben, haben weniger Paar Zeit?

Diese Aussage ist von den meisten Paaren eher eine Ausrede, als eine Aussage. Klar ist, hat man Kinder so, muss man sich um diese kümmern. Es gibt jedoch auch Zeiten, an denen diese nicht anwesend sind. Genau dann, wenn die Kinder schlafen, kann man sich seine Paar-Zeit nehmen. Der Haushalt ist ja vorher schon erledigt worden. Jetzt kann man sich Gedanken darum machen, was man gemeinsam macht. Da wird es im Alltag schon größtenteils schwer. Die Frau schaut Fernsehen, der Mann sitzt am PC.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie, den kleinen Ahloha-Ratgeber kostenlos!

Diese Zeit kann man auch anders nutzen, aber auch hier gilt die Spontanität der Paare, so kann man sagen das man 1 bis 2 Mal in der Woche einen Paar-Abend macht. Also einen Abend, an dem man nicht Mama oder Papa ist, sondern WIR. Wir als Paar, wir als Verliebte. Dabei muss man nicht weggehen, ein Fernsehabend zu Zweit kann auch schön sein, oder der Spieleabend zu Zweit. Hier kann man auch noch einen Schritt weiter gehen und Spiele für Erwachsene spielen. Das kann auch die Bedürfnisse der Partnerschaft im Alltag stillen, wenn man keine Zweisamkeit hat oder eben nur wenig davon.

Ein schöner gemeinsamer Abend. Bildquelle: Pixabay.com

Tipp:

Erotische Brettspiele können der Paarzeit einen Aufschwung geben. Diese Spiele können das richtige für dich sein!

Ein weiterer Vorteil ist, dass man so den Partner auch einfach mal ganz anders kennenlernen kann. Allein durch einen solchen gemeinsamen Spieleabend kann die Beziehung an einem Plus gewinnen und der Alltag ist für genau diese Spielzeit einfach verschwunden. Es gibt nur ein Du und ich oder das erwähnt WIR in der Zeit. Klar ist auch, dass man in der Zeit die anderen Medien, Handy, Tablet, Fernsehen und so weiter einfach mal auslässt und nicht darauf reagiert, wenn es sich meldet.

Gemeinsame Ausflüge sind auch im Alltag in der Partnerschaft möglich!

Für gemeinsame Ausflüge oder warum diese eben nicht stattfinden gibt es keine Gründe eher Ausreden. Die Wochenenden kann man gemeinsam so gestalten, dass man kleine Ausflüge macht. Auch dann, wenn es eben nur ein Spaziergang durch die Stadt oder den Wald ist. Diese Aktivität kann man auch als Familie mit Kindern veranstalten. Gerade mit Kindern ist es etwas einfacher, ein Besuch auf den Spielplatz bringt Zeit für die Partnerschaft, da die Kinder mit Spielen beschäftigt sind.

Es ist wohl das wovor die meisten Menschen angst haben, was ist, wenn der Alltag Einzug in unsere Partnerschaft hält?
Kleine Ausflüge erhalten das Wir! Bildquelle: Pixabay.com

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kinder nach dem Spielplatz Besuch meist müde und erschöpft sind, so schlafen sie schneller ein und man hat wieder etwas Zweisamkeit um gemeinsam den Abend ausklingen zu lassen. Auch hier kann man wieder auf die Spiele zurückgreifen. Aber auch ein gemütlicher Fernsehabend kann den Tag gut ausklingen lassen.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie, den kleinen Ahloha-Ratgeber kostenlos!

Es gibt noch so viele Möglichkeiten, um den Alltag in der Partnerschaft als Paar zu entfliehen!

In diesem Beitrag sind natürlich nicht alle Möglichkeiten aufgelistet, die es gibt, es gibt noch viele mehr. Eigentlich gibt es so viele, dass man ein Buch daraus schreiben könnte. Dieser Artikel soll aber nur einen kleinen Anreiz an das geben, was möglich ist. Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel einen Denkanstoß geben konnten und freuen und über ein Feedback von dir!

Euer Ahloha.de-Blog-Team!

Alle Beiträge die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links, kaufen Sie über diesen Link so bekommt Ahloha.de eine kleine Provision. Diese Links haben dabei keine Auswirkungen auf Ihren Einkauf oder Preis. Mit jedem Einkauf über einen dieser Links unterstützen Sie Ahloha.de! Mehr erfahren?>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: